Grundschule Gernrode

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Verkehrsprojekt der Klasse 4

Drucken PDF

Projekttag "Verkehrserziehung"

Am Montag dem 27.04.09, war es endlich soweit. Der in den vorausgegangenen Unterrichtsstunden vorbereitete Projekttag begann für die 4. Klasse mit einer theoretischen Prüfung. Der umfangreiche Fragebogen beinhaltete Vorfahrtsregeln, Verhaltensregeln und die Beschreibung eines Fahrrades. Das nach der Auswertung doch recht gute Ergebnis zeigt, dass die Art der Vorbereitung ausgereicht hat.

Nach der Frühstückspause hieß es dann: „Rauf auf den Drahtesel und ab an den Parkplatz zum Osterteich!“ Vorher zogen sich die Kinder die vorhandenen Warnwesten über und setzten ihre Helme auf. Herr Schulze, der heute in Polizeiuniform und mit dem Dienstwagen da war, führte die orange Fahrradschlange an. Hier zeigte sich, wer schon im öffentlichen Straßenverkehr Erfahrungen gesammelt hatte.

Am Osterteich begrüßte uns POW Herr Bergmann, der bereits einen Parcour mit verschiedenen Schwierigkeiten und Hindernissen aufgebaut hatte. Bevor er aber den Kindern den Weg durch den Parcours erklärte, prüfte er die Räder der Kinder auf Verkehrssicherheitund klebte eine Plakette auf. Zwei Kinder der Klasse haben die Plakette an diesem Tag nicht bekommen.

Die Räder waren cool, aber nicht sicher! Fehlende Reflektoren an den Speichen und eine fehlende Lampe verstoßen nun mal gegen die Straßenverkehrsordnung!

Dann hieß es: „Ab durch den Parcours!“. Hier zeigten die Kinder, wie gut sie ihr Rad beherrschen und damit fahren können. Für jeden gab es nur einen Versuch, denn bei Fehlverhalten im Straßenverkehr wird es auch nie einen zweiten Versuch geben. Die besten Radfahrer erhielten 5 Punkte für Ihre Leistung.

Nachdem der Parcours von allen Kindern absolviert wurde, mussten sie beweisen, dass sie entlang einer vorher bekannt gegebenen Route, Erlerntes auch umsetzen können. An acht wichtigen Punkten standen fleißige Helfer mit wachsamen Blicken, um das Fahrverhalten der Kinder zu bewerten. Ziel war der Spielplatz im Osterfeld. Hier stärkten sich die Kinder und diskutierten  über ihre Erfahrungen auf der absolvierten Route bevor sie die Spielgeräte eroberten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag wurde der Punktestand ausgewertet und alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde. Den ersten Platz belegte Lukas Schulze und rettete somit die Familienehre. Platz zwei ging an Max Rössner und Lucas Reinheimer belegte den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Während die Kinder entlang der Route unterwegs waren, sind aufmerksam gewordene Passanten mit Lob an uns herangetreten. Sie fanden es toll, dass man sich so viel Mühe gibt, den Kindern Sicherheit im Straßenverkehr zu vermitteln. Das finden wir auch und darum möchten wir uns an dieser Stelle bei den beiden Polizeibeamten, Herrn Schulze und Herrn Bergmann, für ihre Mitarbeit bedanken. Ebenso danken wir dem Kollegium der Grundschule Gernrode für die regelmäßige Planung und Durchführung der Veranstaltung, sowie herzlichen Dank an die vor Ort gewesenen Eltern der Klasse, für die Begleitung an diesem Tag!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karina Kapahnke

(Vors. d. Elternvertretung, Klasse 4)